Handsemmelwettbewerb bei Bäckerei Linauer

Am 02. September 2012 wurden in der Bäckerei Linauer in Lichtenwörth, unter großem Publikumsandrang, die besten Handsemmelbäckerinnen und bäcker gekürt.

handsemmel_05

35 Teilnehmer (davon 2 Damen) aus ganz Österreich stellten sich dem Wettkampf.

Als Wertungsrichter fungierten Tischtennisweltmeister Werner Schlager, die Innungsmeister der Bäcker Österreichs, KommR Josef Schrott und Friedrich Kellner sowie zwei Publikumsjuroren. Bewertet wurde nicht nur die Schnelligkeit wie viele Handsemmeln in zwei Minuten hergestellt werden können sondern auch Ausbund und Gleichmäßigkeit, sodass die Semmel auch tatsächlich verkaufsfähig ist. (Anmerkung: Der Begriff Ausbund ist ein Fachbegriff aus der Bäckerei. Er beschreibt die Rissbildung an der Oberfläche vom Gebäck, die durch Einschneiden oder beim Flechten von Flechtgebäck entsteht).
handsemmel_03
Die Gewinner wurden in drei Kategorien ermittelt: Rescher Routinier, Bäckermeister in Ähren und Frischer Lehrling.

Auch unser Backmeister Manfred Grabmayer stellte sich der Konkurrenz und konnte in der Kategorie Bäckermeister in Ähren den 1. Platz erringen. Wir sind sehr stolz auf ihn und gratulieren ganz herzlich!

handsemmel_02

In der Kategorie Rescher Routinier belegte Mesnir Bellalari von der Bäckerei Linauer den 1. Platz und in der Kategorie Frischer Lehrling konnte Yusuf Kenar auch von der Bäckerei Linauer den 1. Platz erringen.

handsemmel_06

Der Initiator des Handsemmelwettbewerbes 2012, Karl Linauer, freute sich über rund 2.000 Besucher:
Die Stimmung war großartig, ich habe nicht mit einem so enormen Andrang des Publikums gerechnet. Der Österreichische Handsemmelwettbewerb 2012 war ein Festtag für das Bäckergewerbe. Dieser Wettbewerb ist eine einzigartige Gelegenheit, allen Gästen einen Blick hinter die Kulissen des Bäckerhandwerks zu ermöglichen.

Auch im nächsten Jahr soll dieser Wettbewerb wieder stattfinden, wir werden gerne wieder davon berichten.

handsemmel_04
© Fotos by Andi Bruckner, www.andibruckner.com



Videobeitrag Druck
(ORF Niederösterreich)



» Einen weiteren Beitrag finden Sie auf der Website von WNTV